Google AdWords- und Google Analytics-Konto verknüpfen

Google AdWords- und Google Analytics-Konto verknüpfen


Wenn Sie wissen möchten, wie Ihre Anzeigen,
Keywords und Zielseiten abschneiden, sehen Sie sich einfach die Leistungsdaten in Ihrem
AdWords-Konto an. Aber was passiert auf Ihrer Website, nachdem
ein Nutzer auf Ihre Anzeige geklickt oder sie angesehen hat? Wie viele der Websitezugriffe
oder Verkäufe sind auf AdWords zurückzuführen? Verknüpfen Sie einfach Ihre Google Analytics-Property
mit Ihrem AdWords-Konto und finden Sie es heraus. Nach der Verknüpfung können Sie
Leistungsdaten für die Website in AdWords ansehen,
Google Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen als Conversions in AdWords importieren, Google
Analytics-Interaktionsdaten für Ihre Website in AdWords aufrufen, Remarketing-Listen in
Analytics für die Ausrichtung auf Zielgruppen in AdWords erstellen und Klick- und Kostendaten
aus AdWords gemeinsam mit Interaktionsdaten für Ihre Website in Analytics darstellen. Sie benötigen ein Google-Konto mit Bearbeitungsrechten für die Google Analytics-Property und Administratorzugriff für das AdWords-Konto.
In der Beschreibung unter dem Video finden Sie Links zur AdWords-Hilfe, in der die einzelnen
Zugriffsrechte erklärt werden. Los geht’s: Verknüpfen wir die Konten. Wenn
Sie auf “Jetzt ausprobieren” klicken, gelangen Sie direkt zu Ihrem Konto. Klicken Sie in AdWords auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Verknüpfte Konten aus. Klicken Sie unter “Google Analytics” auf Details anzeigen. Eine Liste der verfügbaren Google Analytics-Properties wird angezeigt. Klicken Sie neben der Property, die Sie mit
AdWords verknüpfen möchten, auf Verknüpfung einrichten. Sie sehen jetzt einen von zwei Bildschirmen. Wenn die Property nur eine Datenansicht hat,
wird der entsprechende Name angezeigt. Wählen Sie aus, ob Sie Interaktionsdaten
für die Website in AdWords importieren möchten. Bei mehreren Datenansichten wird eine Liste
mit den verfügbaren Datenansichten angezeigt. Es gibt die Einstellungen “Verknüpfen” und
“Websitemesswerte importieren”: Mit der ersten Einstellung können Sie eine
beliebige Anzahl von Datenansichten verknüpfen. Klick- und Kostendaten aus AdWords werden
für Analytics freigegeben und Daten zu Zielvorhaben und Transaktionen aus Analytics werden für
AdWords freigegeben. Mit der zweiten Einstellung legen Sie fest,
aus welcher Datenansicht Interaktionsdaten importiert werden. Klicken Sie auf “Speichern”. Fertig! Ihre
Konten sind jetzt verknüpft. Zum Importieren von Google Analytics-Zielvorhaben
und -Transaktionen oder zum Erstellen von Remarketing-Listen folgen Sie einfach den
Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie können den AdWords-Berichten auch Spalten für die
Daten aus Google Analytics hinzufügen. In der Hilfe finden Sie weitere Informationen. Klicken Sie auf diesen Link, um Ihr AdWords-Konto mit Ihrem Google Analytics-Konto zu verknüpfen. Abonnieren Sie auch unseren YouTube-Kanal
und sehen Sie sich dort die neuesten Videos mit AdWords-Tipps an. Wenn Sie Fragen haben,
stellen Sie diese einfach in den Kommentaren. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

1 COMMENT

    Hallo,

    Wenn ich bei mir auf google analytics klicke um meine Konten zu verbinden, dann erscheint dort garnichts.. woran kann das liegen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *